Grundlagen des Excellence-Ansatzes

Kursbeschreibung

 Zielgruppe:  Am Excellence-Ansatz interessierte Personen
 Lernzielstufe:  A - Kennenlernen der Thematik
 Vorkenntnisse:
 Nicht erforderlich

Es erwarten Sie Inhalte zu folgenden Themen:



Kursziel

In diesem WBT (Web Based Training) bekommen Sie einen allgemeinen Einblick in das Themenfeld Excellence. Nachdem Sie den Kurs durchlaufen haben, haben Sie einen Überblick über den Sinn und Zweck des aktuellen Excellence-Ansatzes sowie einen groben Einblick in das Kriterienmodell 2013, die dazugehörigen Grundkonzepte und die RADAR-Bewertungslogik 2013 erlangt. Außerdem wissen Sie, wie dieser Ansatz im Sinne einer Fremd- bzw. Selbstbewertung genutzt wird. Dies ist Grundlage für die Entscheidung, inwieweit Sie diesen Ansatz selbst nutzen möchten.

Ausblick:
Wir empfehlen Ihnen, die hier erlangten allgemeinen Grundkenntnisse zu vertiefen, indem Sie sich mit dem Kriterienmodell, den Grundkonzepte und der RADAR-Bewertungslogik detaillierter auseinandersetzen. Dies können Sie
Wenn Sie sich für ein Trainings- oder Ausbildungsangebote entscheiden, erfragen Sie bitte im Vorfeld, inwieweit das EFQM Excellence Modell bereits als Trainingsunterlage zur Verfügung gestellt wird.

Die weiterführenden - noch im Aufbau befindlichen - WBTs setzen voraus, dass Sie parallel mit dem Modell arbeiten können. Die Broschüre ist nicht Teil des Leistungsumfangs des WBTs und muss separat als begleitende Unterlage erstanden werden.

Kursdauer

4 Stunde(n)

Preis

kostenfrei
ZurückVorwärts

Kursinhalt

BeschreibungZiel
Grundlagen des Excellence-Ansatz
In dieser Lerneinheit wird der Excellence-Ansatz im globalen Kontext vorgestellt.
Sie kennen die Alternativen und wissen um einige Grundsätze des Managements einer Organisation in einem einfachen Bild nachzuzeichnen.
Bewertung von Organisationen
Sie können die verschiedenen Bewertungsansätze gegeneinander abgrenzen.
In der folgenden Lektion lernen Sie die verschiedenen Bewertungsansätze gegeneinander abzugrenzen.
Instrumente der Verbesserung
Sie kennen typische Instrumente zur Verbesserung.
In diesem Abschnitt werden typische Instrumente zur Verbesserung benannt und kurz definiert.
Grundkonzepte der Excellence
In dieser  Einheit wird der Excellence-Ansatz beleuchtet und in einem Beispiel dargestellt, wie die Grundkonzepte der Excellence aufgebaut sind.
Sie wissen nach dieser Einheit, wie die Grundkonzepte genutzt werden.
Das Kriterienmodell
In der hier folgenden Einheit wird das Kriterienmodell grob im Überblick vermittelt.
Sie kennen das Modell im Allgemeinen. Zur Vertiefung bietet sich die Lektüre der Modell-Broschüre an.
Die Radar-Bewertungslogik
In dieser Einheit wird die RADAR-Bewertungslogik hergeleitet. Die Funktion wird auf Basis der Definition der Elemente und Attribute an einem einfachen Beispiel vermittelt.
Sie kennen die Bewertungslogik im Allgemeinen. Zur Vertiefung bietet sich die Lektüre der Modell-Broschüre an.
Die Selbstbewertung
In dieser Einheit werden die klassischen Methoden der Selbstbewertung kurz vor- und gegenübergestellt.
Sie können damit die Vor- und Nachteile der Methoden abwägen und sich ein erstes Bild einer geeigneten Methode für die eigene Organisation machen.
Die Fremdbewertung
Es werden die Methoden der Fremdbewertung kurz vorgestellt.
Sie lernen die Stufen der Excellence kennen und können sich mit Hilfe der hinterlegten Leitfäden die Methoden genauer kennenlernen.
Preise und beste Praktiken
In der folgenden Lektion lernen Sie das Vorgehen im Preisverfahren kennen. Darüber hinaus sind in 3 Ergebnisbänden des LEP Hinweise auf exzellente Organisationen hinterlegt, von deren besten Praktiken Sie profitieren können.
Sie kennen das Vorgehen im Preisverfahren.